Bürgschaft

Bürge ist, wer sich dazu verpflichtet, die Schuld eines anderen zu bezahlen.

Eine Bürgschaft ist nur dann rechtswirksam, wenn sie schriftlich übernommen wird. Es gibt verschiedene Formen der Bürgschaft. Üblicherweise haftet der Bürge nur dann, wenn der Hauptschuldner dem Gläubiger gegenüber seine Schuld nicht erfüllt hat.

Wenn sich jemand allerdings als „Bürge und Zahler“ verpflichtet hat, steht es dem Gläubiger frei, von Anfang an auf den Hauptschuldner, auf den Bürgen oder auf beide zugleich zu zugreifen. Der Bürge kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn die Hauptschuld noch besteht, diese darf also weder bezahlt, noch verjährt, noch aus anderen Gründen erloschen sein.

Selbstverständlich hat der Bürge, der die Forderung des Gläubigers erfüllt hat, Anspruch darauf, das von ihm Geleistete vom Hauptschuldner ersetzt zu bekommen.

Die Übernahme einer Bürgschaft sollte immer reiflich überlegt werden.