Vereinsrecht

Fast jeder österreichische Staatsbürger wird im Laufe seines Lebens Mitglied in einem zwei- oder gar mehreren Vereinen. Sei es als Vertreter im Elternverein der Schule des Kindes, sei es im Sportverein, als Mitglied eines Autofahrerclubs oder im Rahmen eines Engagements für sozial benachteiligte Gruppen; überall trifft man auf die Rechtsform des Vereines und nicht selten wird früher oder später eine Funktion als Vorstand, Rechnungsprüfer oder Kassier zu übernehmen sein.

Um das in vielen Fällen idealistische und oft auch ehrenamtliche Engagement für die Ziele des Vereines nicht durch vermeidbare Meinungsunterschiede über Verwaltung und Verwendung von Geldern, organisatorische Abläufe und Vertretungsrechte/Pflichten zu belasten, bedarf es einer klaren rechtlichen Struktur und der Kenntnis über die wesentlichen zu beachtenden Gesetzesbestimmungen und Regeln.

Jeder Verein verfolgt seine ganz eigenen Ziele, hat seine besonderen Mitgliederstruktur und bedarf daher eines für ihn maßgeschneiderten rechtlichen Rahmens in Form eines Vereinsstatutes. Ein solches erstellt Ihr Anwalt.