Medienrecht

Das MedienG regelt die Rechte und Pflichten aller Medien. Im Spannungsbogen zwischen Medienfreiheit und dem Schutz der Allgemeinheit vor unrichtigen Tatsachenbehauptungen, liegt das Kerngebiet des Medienrechts.  Der Persönlichkeitsschutz (u.a Unschuldsvermutung, Schutz vor übler Nachrede/Ehrenbeleidigung) kann primär durch ein Entschädigungsverfahren durchgesetzt werden oder im Wege einer Gegendarstellung. Zur Durchsetzung medienrechtlicher Ansprüche, empfiehlt es sich, insbesondere aufgrund der verfahrensrechtlichen Besonderheiten und der stetigen Entwicklungen in der Judikatur,  die Hilfe von Rechtsvertretern in Anspruch zu nehmen, die fortlaufend mit diesem Rechtgebiet befasst sind.